Holz-Sandkasten.de

Der richtige Sand für den Sandkasten: Wo & wie viel?

Auf keinen Fall sollte man zur nächstbesten Kiesgrube fahren, um von dort ein wenig Sand für den eigenen Sandkasten mitzunehmen. Denn der dort lagernde Sand ist oftmals grobkörnig und somit nicht gut für die empfindliche Kinderhaut. Außerdem könnten sich noch Überreste wie Glasscherben oder scharfe Steine darin befinden.

SandkuchenDer optimale Spielsand für den Sandkasten hat eine Körnung von 1 – 2 mm und besitzt einen kleinen Lehmanteil. Damit lassen sich Sandburgen und Sandkuchen besser formen. Zudem lässt sich dieser Sand besser aus den Sachen der Kinder entfernen. Und andererseits ist Spielsand mit einer Körnung von 1 – 2 mm nicht zu fein, denn zu feiner Sand könnte beim Spielen zu leicht eingeatmet werden.

Wo ist guter Spielsand erhältlich?

Im Grunde stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Online oder im Baumarkt vor Ort. Letzteres hat natürlich den Vorteil, dass man sich noch etwas beraten lassen kann. Preistechnisch sind Online-Shops aber allzuoft im Vorteil. Und das Schleppen bis zum Auto und das erneute Ausräumen fällt beim Online-Kauf ebenfalls weg.

Denn die Online-Händler verschicken ihren Spielsand in geschlossenen Verpackungen, so dass man den Sand bei Anlieferung auch bequem durch das Haus in den Garten tragen kann. Bei einigen Online-Händlern bekommt man zudem einen Mengenrabatt oder es gibt Preisnachlässe, wodurch man immer wieder mal ein paar Euro einsparen kann.

Der perfekte Spielsand – Checkliste

  • Körnung zwischen 1 bis 2 mm
  • Nur Spielsand (oder auch Kinderspielsand genannt) verwenden
  • Etwas Lehmanteil – für das Formen von Burgen und Sandkuchen
  • Er sollte gesiebt und gereinigt sein (keimfrei)
  • Keine zu grobe Körnung, da der Sand sonst die Kinderhaut reizt
  • Keine zu feine Körnung, da der Sand sonst eingeatmet werden könnte
  • Absolut Schadstoff frei sollte er sein (TÜV oder DEKRA geprüft!)

Unsere Empfehlung: 2 mm Spielsand von MGS im Sparpaket (auch für Buddelkiste von Hasen geeignet)

25 kg Spielsand TÜV geprüft TOP Qualität Quarzsand
25 kg Spielsand TÜV geprüft TOP Qualität Quarzsand
von MGS SHOP
  • 25KG TOP Spielsand für ein gesundes Buddeln & Matschen wahlweise auch mit stabiler Schaufel und/oder Rechen oder mit dem Förmchen-Set
  • Vom Hersteller TÜV geprüft (TÜV NORD zertifiziert) erfüllt dieser Qualitäts-Spielsand die Vorgaben für Kitas & Kindergärten
  • 0-2mm feine gewaschene Siebung (handfeucht!)- gerundete Körnung keine rauen Kinderhände
  • wahlweise in verschiendenen Sets: (prima als Geschenkset zu Ostern , Geburtstag...)
  • ohne Schaufel(Small) / mit Schaufel 40cm (Large)/ mit Rechen 36cm (Medium)/ mit Schaufel & Rechen (X-Large)/ mit Förmchen-Set (XX-Large)/ mit Goldnuggets ! ab 4 Jahren ! (XXX-Large)
 Preis: € 8,65 Bei Amazon anschauen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wie viel Sand wird für einen Sandkasten gebraucht?

Die Füllmenge hängt von drei Faktoren ab: die Länge, Breite und Höhe des Sandkastens. Grundsätzlich ist es ratsam, dass man 2/3 mit Spielsand füllt. Bei einer geringeren Füllmenge stoßen die Kinder zu schnell zum Boden vor und haben nicht ausreichend viel Sand zum Bauen zur Verfügung. Füllt man hingegen zu viel in den Sandkasten, gelangt beim Spielen wiederum Sand über den Rand auf den Rasen.

Für das einfache Berechnen der optimalen Füllmenge habe ich einen Sandkasten-Rechner entwickelt:

Sandkasten Sand effektiv vor Verschmutzung schützen

Damit man den feinen Sand im Sandkasten nicht aller paar Wochen austauschen muss, sollte man am besten gleich von Beginn an eine Überdachung oder zumindest eine Abdeckung am Sandkasten anbringen. Einige Sandkästen besitzen bereits ein Dach, das sich ein und ausfahren lässt und darüber hinaus die Kinder auch vor zu viel Sonne schützt.

Bei anderen kann man wiederum eine Abdeckung anbringen. Welche hierfür geeignet sind, zeige ich hier.

Entscheidend ist letztlich auch der Ort, an dem der Sandkasten aufgestellt wird. Im Idealfall platziert man ihn nicht in der prallen Sonne, jedoch auch nicht direkt unter einem Baum, sondern an einem teilweise schattigen Plätzchen. Unter einem Baum könnte sonst Laub in den Sandkasten fallen und den Sand verschmutzen. Sofern ein Sandkasten mit einem Dach platziert werden soll, dann achten sie darauf, dass eventuell vorhandene Dachschrägen Richtung Süden zeigen. Dort steht die Sonne am längsten.